Die KMH ist ein offener Ort für Begegnung, Kunst und Kultur. Sie bietet Raum für Ideen und Eigeninitiativen einer bunten Nachbarschaft.

 

Am 14. Februar: Ausstellungseröffnung "Footprints" in der KMH

Ausstellung:

Footprints – Nachhaltige Geschichten

Reportagefotografie

Abschlussarbeit des Lehrgangs Reportagefotografie des
Photocentrum der Gilberto-
Bosques-Volkshochschule
Friedrichshain-Kreuzberg.

Konzept und Leitung: Ann-Christine Jansson, Fotojournalistin

VERNISSAGE FREITAG, 14. FEBRUAR 2020, 19 UHR

15. Februar bis 1. März 2020 Mi-So 13-19 UHR
Fotos rechts: (Alle Fotorechte liegen bei den Autoren)
Die Luecke, Anton Katz;  Tropen in Potsdam, Petra Dachtler

Plastic free for future, Britta Indorf; Die Parzelle ist politisch, Andreas Helle; Fridaysforfuture, Matthias Stange; Was man sät, Doris Bulach


Das Tiny Collective hat uns geholfen einen KUBUS zu bauen, in nur fünf Tagen! Mitgebaut haben: Shona, Lindsay, Tanja, Johanna, Kina, Manuel, Stefan, Daniel, Oldis, Carmen, Olaf, Reinhard, Yaser mit zwei Freunden, Andrea, und natürlich Joschka. Oder: fleissige Hände aus England, Holland, Deutschland, Argentinien, Lettland, Syrien, Ägypten..... alle gemeinsam, alle in der KMH.

Dank an Euch alle!!!


http://www.tinycollective.org/


Sachspendenaktion SyrienHilfe

im Haus der Statistik

Haus A (ehem. Apotheke)

Karl-Marx-Allee 1

Berlin, 10178

Montags von 10:00 bis 14:00 Uhr
Mittwochs von 12:00 bis 16:00 Uhr
Freitags von 12:00 bis 18:30 Uhr
Samstags von 12:00 bis 16:30 Uhr
SACHSPENDEN – LISTE
Wohnen: Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche, Handtücher
Kleidung: T-Shirts, Pullover, Hosen, Unterwäsche, Winterjacken, Regenmäntel, Strümpfe, Winterschuhe, Gummistiefel (bitte nur saubere und sortierte Kleidung, Schuhe bitte paarweise zusammenbinden)
Medizinische Hilfsmittel: Rollstühle, Gehhilfen, Rollatoren
Hygieneartikel: Zahnpasta, Seife, Frauenhygiene
Kinderspielzeug: Spielzeug (kein Puzzle), Fahrräder
Schreibmaterialien: Schreibmaterial für die Schule, Schulbedarf, Schulranzen (sehr wichtig!)

Diese Sachspenden werden voraussichtlich Ende Februar per Container nach Syrien gebracht.

Um die Transportkosten von ca. 3.000 € zu decken, sind auch Geldspenden willkommen. Auch kleine Beträge helfen uns weiter!
GELDSPENDEN können auf das folgende Konto überwiesen werden:
SyrienHilfe e.V. IBAN: DE80 6656 2300 0012 1220 12 BIC: GENODE61IFF

Kontakt bei Fragen: kontakt@syrienhilfe.org

KulturMarktHalle e. V. wurde von der GoVolunteer Jury ausgewählt:

"Ihr leistet nicht nur selbst wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Ihr helft auch anderen Menschen dabei, sich leidenschaftlich, gemeinschaftlich und wirkungsorientiert für unser Zusammenleben engagieren."

Siegel für AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT für das Jahr 2020.  

 

Ein großer Dank geht von uns zurück an das Team von GoVoluntier für die tolle Zusammenarbeit!


Download
Unser Programm im Februar
kmh programm 2020-2 aushang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 585.3 KB

 

Unser ausführliches Programm findet ihr unter Programm, und zum runterladen mit allen regelmäßigen Veranstaltungen findet ihr weiter unten.

 

 

 




Wer wir sind

 

Wir sind der gemeinnützige Verein KulturMarktHalle e.V. und haben uns 2016 in Berlin gegründet. Wir sind eine Initiative von Menschen mit verschiedenen beruflichen und kulturellen Hintergründen. 

Wir lieben diese Stadt! und sehen uns als Stadtmacher*innen für Vielfalt und Gemeinschaft.

Wir bringen Erfahrungen in Kulturarbeit, Gastronomie, Handwerk, Bildungsmanagement, PR & Marketing, Theater, Film, Architektur, Grafikdesign, Sozialarbeit, Psychologie, Jura, IT und Business sowie neun verschiedene Sprachen in unsere Arbeit ein. 

Kennengelernt haben sich einige von uns 2015 bei der Unterstützung für Geflüchtete rund um die Unterkünfte in der Storkower Straße. Dabei haben wir bemerkt, dass hier ein Ort fehlt, an dem sich Neu- und Altberliner*innen im Alltag begegnen können. Mit der leerstehenden Kaufhalle und begannen wir die Idee der KulturMarktHalle zu entwickeln.

 

 

Was wir wollen

      

Die KulturMarktHalle ist ein Ort, an dem Arbeiten, Kunst und Kultur stattfinden und sich Menschen begegnen und kennenlernen können – Ein Ort für Alt- und Neuberliner*innen gleichermaßen, multinational und offen. Mit der KulturMarktHalle wollen wir Chancen eröffnen und Perspektiven Freiräume bieten für Initiativen und  Unternehmungen. Sie kann Ideeninkubator sein und nachbarschaftlicher Festsaal und Galerie und Offene Werkstatt ....  

Die KulturMarktHalle ist dein, mein, unser Projekt und nur so stark, wie die Gemeinschaft, die sich für sie einsetzt.

 

 

Wie wir das machen

 

Durch tägliches aktives vor Ort sein, gemeinsames Tun, Ideen austauschen und kontinuierliches verbinden im Bezirk und Kiez wie z.B. im Nachbarschaftsverbund Mühlenkiez. Durch professionelle Beratung in den Stipendienprogrammen von Start Social und dem Social Impact Lab entwickelten wir unsere Idee weiter. Auch die transparente Struktur des Vereins ist ein stetiger Prozess. Jeder ist willkommen sich einzubringen. 

Das Grundstück und Gebäude gehört der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Sie hat uns das Gebäude seit Mai 2018 für unser Projekt als Zwischennutzung zur Verfügung gestellt.

Wir bieten Raum für Ideen und machen Angebote an die Nachbarn.

Was wir mit-/teilen wollen, ist Kultur, Arbeit, Musik, Literatur, Theater, Film ebenso wie Essen, Trinken, Tanzen und insbesondere die aktive Gestaltung der Nachbarschaft. 

Wir sind Landessieger Berlin des Deutschen Nachbarschaftspreises 2018 der nebenan Stiftung.

 Wie Du uns unterstützen kannst 

 

Wir suchen Menschen, die Ideen haben und regelmäßig ein wenig Zeit für das Projekt KulturMarktHalle spenden können. Werde Teil unseres Projektteams und unterstütze unser Vorhaben mit deiner Tatkraft, deinem Wissen und Engagement.

Bei so einem großen Projekt ist Hilfe an vielen Stellen gefragt. Eine Übersicht zu möglichen Einsatzfeldern findest du unter dem Menüpunkt „Unterstützer“. Natürlich kannst du uns gern auch finanziell unterstützen. Als gemeinnütziger Verein können wir auch Spendenquittungen ausstellen.

(siehe: wir suchen)


Im Internet bestellen und ohne Mehrkosten unseren Verein mit Spenden unterstützen.

Helfen ohne Registrieren:*

https://www.schulengel.de/einrichtungen/details/11856-kulturmarkthalle-ev


_°_°_°REGELMÄSSIG °_°_°_

 

Das Café ist Mittwoch bis Samstag von 13 bis 19 Uhr geöffnet, sowie bei den Tanz-Veranstaltungen an den Sonntagen ab 13 Uhr!  

Kaffee, Tee, und Kuchen am warmen Kaminfeuer!

 

dienstags, 19 – 20.30 Uhr

KMH-Chor

 

an jeden 2. Sonntag,  13 – 19 Uhr

SwingTanz-Tee

Swing tanzen für Alt und Jung und überhaupt alle! z.T mit Liveband

 

mittwochs, 18 – 20 Uhr

Handarbeitswerkstatt

 

donnerstags, 15 – 17 Uhr

Nachbarschaftlicher Kaffeeklatsch -

Wir laden ein zu Kaffe und Kuchen! 

 

... und vieles andere mehr! 

  

_°_°_°SPECIALS °_°_°_

 


_°_°_°HIER SIND WIR°_°_°_

Unser Projekt, sehr treffend beschrieben von Kristina Auer

in der Berliner Zeitung


Download
SATZUNG DES VEREINS KulturMarktHalle e.V
Adobe Acrobat Dokument 108.0 KB

Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter

* indicates required

Mobiles KulturMarktCafé 
jetzt und im Winter in der KMH

Mi-Sa von 13 bis 19 Uhr geöffnet, sowie bei den Tanz-Veranstaltungen an den Sonntagen – Kaffee-Spezialitäten, Limonaden und Säfte .

Unser Tiny-House macht noch Winterschlaf, aber das Angebot gibt's auch in der Halle. 

 

Wir laden Sie ein,  Café und Tee am gemütlichem Kamin und Panoramafenster zu genießen!

 

Das mobile KulturMarktCafé wird nach der Winterfestmachung in unserer Werkstatt weiter auf Tour durch den Bezirk und die Stadt gehen. 

 

Anfragen für Veranstaltungen in der Halle:

event@KulturMarktHalle-berlin.de


Deutscher Nachbarschaftspreis – Wir sind Landessieger!

 Am 5. September war die Preisverleihung.

 

Im Vorfeld begrüßten wir, dass Horst Seehofer nicht Schirmherr der Veranstaltung wurde, da wir uns von seinen politischen Ansichten distanzieren. Unsere Stellungnahme finden Sie hier:


Unser Upcycling-Workshop und unser KulturMarktcafé

Eröffnung der Halle und erste Ausstellung "Unter einem Dach"

KulturMarkthalle e.V. wird unterstützt durch den Bezirk Pankow aus Mitteln des Masterplan für Integration und Sicherheit und ist FEIN Pilotprojekt des Bezirks aus Mitteln der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Bezirk Pankow