ALTAR BERLIN - Station KULTURMARKTHALLE

 

ALTAR BERLIN ist ein partizipatives Kunstprojekt, das die Geschichten der Stadt sammelt. Sie sind eine Reflexion dessen, was für uns, die Einwohner*innen der Stadt, wichtig ist.

Du brauchst nur einige Fragen zu beantworten über deine Gedanken und Gefühle in und mit der Corona Pandemie. Es dauert nur wenige Minuten und Du kannst in deiner Sprache schreiben. Deine Teilnahme ist sehr wertvoll. Mit allen eingereichten Beiträgen stellen wir eine kollektive Geschichte der Stadt Berlin zusammen.  

 

 

(EN)

ALTAR BERLIN is a participatory art project that collects the stories of the city. They are a reflection of what is important for us, the inhabitants of the city.

You only need to answer a few questions about your thoughts and feelings in and with the Corona Pandemic. It only takes a few minutes and you can write in your own language. Your participation is very important for us. With all submitted contributions we will compile a collective history of the city of Berlin.  



Frist:  11.05.20 !

 

 

Deadline: 11.05.20 !

 

Liebe Freundinnen und Freunde der KulturMarktHalle,

 

wie ihr alle wisst, lebt die KulturMarktHalle von einem engen Miteinander und der Begegnung. 

 

Bis auf Weiteres haben wir die Halle wegen der Corona Infektionsgefahr geschlossen.

Die Vereinsarbeit geht weiter,  ein Teil des Teams wird im Haus sein und gerne helfen.

 

An unsere Nachbarn*innen: Falls Unterstützung benötigt wird, bitte gerne Bescheid sagen! 

In Kooperation mit der Freiwilligenagentur Pankow und dem Stadtteilzentrum Prenzlauer Berg haben wir eine nachbarschaftliche Unterstützungshotline aufgebaut. Sie ist zu telefonisch zu erreichen unter 

030 - 2509 1001 (Montag bis Freitag 11.00 bis 15.00 Uhr)

 Hardwarespenden (Laptops und Tablets) für die e-learning Unterstützung der Schüler in den Geflüchtetenunterkünften der Storkower Str können ebenfalls zu diesen Zeiten abgegeben werden.

 

Wir wünschen euch, euren Familien und Freunden in dieser ungewissen Zeit alles Gute und vor allem gute Gesundheit.

 

 

 

 

wir möchten dir nah sein! 

wienah?

eineinhalbmeter?

 

Download
Hilfe nachbarschaftshilfe_corona_virus_c
Adobe Acrobat Dokument 603.5 KB
Download
Hilfe während der Corona Krise
Hilfe nachbarschaftshilfe_corona_virus_c
Adobe Acrobat Dokument 742.8 KB
Download
Veranstaltungen
Programm März 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 797.4 KB


Notunterkunft für Obdachlose - Schließung droht! Dringend Ehrenamtliche und Spenden gesucht! 

Der Strassenfeger e.V. versorgt täglich 31 Menschen in der ganzjährigen Notunterkunft in der Storkower Str.139c mit Schlafplätzen und Lebensmitteln. Aufgrund der Auswirkungen durch die Covid19 Pandemie gelingt es kaum noch, die ganzjährige Notunterkunft in Betrieb zu halten. Berlins Notunterkünfte sind auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Jedoch täglich hat der strassenfeger mit Quarantänefällen zu kämpfen oder mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern, die aufgrund ihres Alters oder aufgrund chronischer Erkrankungen und ähnlichem keine Schichten mehr antreten können, da sie zu den Risikogruppen gehören.

Es werden dringend ehrenamtliche Helfer benötigt, die nicht zu den Risikogruppen gehören (keine chronischen Erkrankungen und unter 60 Jahre). Aufgrund der Schließung der Berliner Tafel und Hamsterkäufen durch die Bevölkerung erhält der strassenfeger so gut wie keine Lebensmittel mehr, um die obdachlosen Menschen in der Notunterkunft zu versorgen. Der strassenfeger ist auf Spenden angewiesen, da die ca. 14.000 Essen jährlich nicht vollständig von den Zuwendungen abgedeckt werden können. 90 Prozent der Lebensmittel bestehenjährlich aus Spenden. Diese fallen nun weg, so dass der strassenfeger dringend auf Geldspenden angewiesen ist. Breits zubereitete oder geöffnete Lebensmittelspenden dürfen nicht angenommen werden. Sollte es sich jedoch um Sammlungen verpackter Lebensmittel handeln (Nudeln, Reis, Mehl, Salz, Bohnen, etc oder Dosen), dann wäre es dem strassenfeger möglich, diese anzunehmen.

Der strassenfeger benötigt jede Hilfe diesbezüglich und wäre für eine solche sehr dankbar! 100 Prozent der Spenden für Lebensmittel werden auch für solche benutzt. Bei Spenden sollte im Verwendungszweck LEBENSMITTEL angegeben werde.

 

Spendenkonto:

Strassenfeger e.V.

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33BER

IBAN: DE97100205000003283801

Vw.Zweck: LEBENSMITTEL

Kontakt:

Strassenfeger 

Storkower Str. 139d

10407 Berlin

030 467 946 11

info@strassenfeger.org